Choose Your Language
Home  /  Für Ärzte  /  FAQs

FAQs

Wie wird die Probenentnahme durchgeführt?
Eine ausführliche Anleitung hinsichtlich der Probengewinnung sowie zum Versand des Probenmaterials finden Sie in der beiliegenden NIFTY™ Testkit-Anleitung.

Die Probenentnahme ist sehr einfach. Nach Desinfektion der Venenpunktionsstelle werden der Schwangeren 10 ml peripheres venöses Blut mittels des in dem NIFTY ™ Kit enthalten Teströhrchens entnommen und in das Testpack zurückgelegt. Der Versand des Teströhrchens erfolgt kostenfrei mittels Kurier nach den Angaben in der Anleitung.

Wie ist der Ablauf des NIFTY™ Tests?
Eine Beschreibung des Ablaufes finden Sie unter dem Menüpunkt NIFTY™ Workflow in dem Hauptmenü Für Ärzte.
Wie hoch ist die Spezifität und die Sensitivität des NIFTY™ Tests?
Für die Trisomien 21, 18 und 13 beträgt die ermittelte Sensitivität des NIFTY™ Tests 100%, die Spezifität liegt bei 99.9%.
Wie häufig ist eine Nachtestung erforderlich und in wieviel Fällen wird gar kein Ergebnis mit dem NIFTY™ Test erzielt?
Eine zweite Probe war in 2,8 % der Fälle erforderlich, in 0,069% der Fälle lieferte der NIFTY™ Test kein Ergebnis.
Was sind die Kosten für den NIFTY™ Test?
NIFTY ™ hat die wettbewerbsfähigsten Preisstrukturen in der Branche. Bitte kontaktieren Sie unseren lokalen Distributor für Preisinformationen in Deutschland über die angegebene Telefonnummer.

Welche Methode wird für die Untersuchung angewendet?
Für den NIFTY™ Test wird eine Sequenzierung des gesamten Genoms mittels der “massively parallel sequencing technology” (MPS) durchgeführt. Nähere Informationen finden Sie unter “NIFTY™ Test Methode”

Wie ist die falsch positiv Rate?
Basierend auf internen Daten von über 600.000 untersuchten Proben wurde für den NIFTY™ Test eine falsch positiv Rate von 0,017% ermittelt. Nähere Angaben zu extern ermittelten Qualitätskennzahlen finden Sie unter Klinische Daten

Wie werden die Testergebnisse übermittelt und wie interpretiere ich das Resultat?
Das Testergebnis wird Ihnen innerhalb von 10 Werktagen nach Eingang der Blutprobe im Labor übermittelt.
Im Befund werden die spezifischen Risikozahlen für die Trisomien 21, 18 und 13 angegeben. Sofern Angaben zu den Risiken für Aneuploidien der Geschlechtschromosomen und/oder der Mikrodeletionssyndrome gewünscht wurden, sind diese ebenfalls im Befund aufgeführt.
Kann der Test bei Zwillingsschwangerschaften sowie nach IVF/ICSI oder Eizellspende durchgeführt werden?
Der NIFTY™ Test für die Trisomien 21, 18 und 13 ist für Einlings- und Zwillingsschwangerschaften geeignet.
Sämtliche Testoptionen stehen für Schwangerschaften nach IVF/ICSI oder Eizellspende zur Verfügung.